BIGTheme.net • Free Website Templates - Downlaod Full Themes

Notrufabrage

Für eine rasche Entsendung der Einsatzorganisationen ist es wichtig, schnell und präzise zu erfassen WO, WEM, WAS passiert ist. Aus diesem Grund verwendet die Leitstelle Tirol ein international anerkanntes und erprobtes Abfrageprotokoll - Priority Dispatch System.

Dieser Fragenkatalog ermöglicht eine standardisierte Notrufabfrage in gleichbleibender hoher Qualität. Für feuerwehrspezifische Notfälle wird das EFD-Protokoll (Emergency Fire Dispatch - Protokoll) der IAED (International Academies of Emergency Dispatch) verwendet.

 

Bei jeder Notrufabfrage wird nach diesen Protokollen verfahren. Die erste Frage des Mitarbeiters an den Anrufer ist immer: „Wo genau ist der Einsatzort?“. Ziel ist es schnell eine Lokalisierung des Notfalls zu erhalten, um die zuständigen Einsatzkräfte zuordnen zu können.

Die Fragen nach Rückrufnummer, Name und Situationsbeschreibung folgen. Anschließend, abhängig von der geschilderten Situation, werden weiterführende Fragen (z.B. nach möglichen Gefahrenquellen) gestellt. Anhand der Antworten entsteht ein Einsatzcode, auf dessen Basis die Alarmierung stattfindet.

Die Alarmierung und Disposition der Einsatzkräfte durch das Dispositionsteam der Leitstelle Tirol beginnt bereits während Ihres Telefonats mit einem der Calltaker aus dem Notrufcenter. Bei Bedarf betreut der Calltaker den Hilfesuchenden bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und gibt Hinweise.

Die Ergebnisse der Notrufabfrage werden durch das Einsatzleitsystem an alle Mitarbeiter der Leitstelle Tirol verteilt und an die Einsatzkräfte weitergegeben. Melden mehrere Personen den gleichen Notfall, können alle involvierten Mitarbeiter der Leitstelle Tirol sämtliche Informationen einsehen. So gehen keine Informationen verloren und es kommt zu keinen Mehrfachalarmierungen.

Das Priority Dispatch System der IAED wird weltweit in mehreren tausend Leitstellen, unter anderem in Berlin, Wien, London und Zürich, aber auch in Niederösterreich und Kärnten eingesetzt. 

 

Quelle: www.leitstelle-tirol.at

zum Alarmierungsablauf.....

Klicken Sie auf das Bild um zu den detaillierten Informationen zu kommen!

Brandfall